Jetzt registrieren!

Registrieren Sie sich auf dieser Homepage um viele zusätzliche Funktionen wie die Suche, Kommentare lesen und schreiben, Anfragen an die Online-Beratung stellen nutzen zu können. Für Mitglieder von "Aktive Arbeitslose Österreich" gibt es zusätzliche Funktionen und exklusive Informationsangebote, die laufend ausgebaut werden! Unsere Newsletter können Sie aber auch ohne Registrierung abonnieren!

Rainer Maichin an Karl-Heinz Snobe zu Energieverschwendung: Seltsame Vorgänge bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost

Aktiver Admin am Do, 09.02.2017 - 15:11
Angaben zum Brief
Brief abgesendet

Sehr geehrter Herr Mag. Snobe!

Vielen Dank für Ihre Antwort, die mich leider nicht zufrieden stellt.

Ich möchte sie deshalb noch einmal etwas anders stellen.

Wieso weigert sich das AMS seit vielen Jahren, die von einem vom langzeitarbeitslosen Energieeffizienztechniker vorgeschlagenen, Stromeinsparpotentiale bei ihren Geschäftsstellen österreichweit umzusetzen?

Zusatzinformationen zur Frage:

Dieser langzeitarbeitslose Energieeffizienztechniker wurde über das AMS zum Energieeffizienztechniker ausgebildet.

Diese gesamte Ausbildung, die 20 Personen machen durften, kostete der SteuerzahlerIn 70.000 Euro.

Durch die Weigerung, diese Stromeinsparpotentiale bei allen österreichischen Geschäftsstellen umzusetzen,  ist in den letzten dreieinhalb Jahren ein Schaden von mindestens 100.000 Euro für die SteuerzahlerIn entstanden.

Das AMS ist aktuell nicht einmal willig, diese vom langzeitarbeitslosen Energieeffizienztechniker seit über drei Jahren  vorgeschlagenen Stromeinsparpotentiale selbstständig bei sich selbst umzusetzen.

Stattdessen wird der Langzeitarbeitslose mit etwa 10.000 Euro Notstandshilfe pro Jahr entschädigt und die SteuerzahlerIn mit 30.000 bis 100.000 Euro pro Jahr zusätzlich zur Kassa gebeten, das kostet nämlich die vorsätzliche Stromverschwendung pro Jahr.

Folgende Worte wurden über die kleine Zeitung vom 19.1.2017 an ihre Leser übermittelt:

“...Eine dauerhafte “Subventionierung eines Beschäftigten bis hin zu dessen Pensionierung sei sinnvoller als Arbeitslosengeld und Mindestsicherung auszuzahlen, erläuterte Snobe...

Passend dazu meine Frage von ganz oben:

Wieso weigert sich das AMS seit vielen Jahren, die von einem vom langzeitarbeitslosen Energieeffizienztechniker vorgeschlagenen, Stromeinsparpotentiale bei ihren Geschäftsstellen österreichweit umzusetzen?

Dies alles spielt sich im dritten Jahrtausend ab, wo der Klimawandel längst Realität geworden ist, und das Bundes-Energieeffizienzgesetz, das öffentliche Betriebe als Vorzeigeobjekte bei der Energieeffizienz sieht, wieder einmal zur Lachnummer degradiert.

Mit nachhaltigen Grüßen
Rainer Maichin
Langzeitarbeitsloser Energieeffizienztechniker und
Spitzenkandidat der unabhängigen Liste Einsparkraftwerk,
die bei der Grazer Gemeinderatswahl 2017 antritt


From: karl-heinz snobe
Sent: Monday, January 30, 2017 12:18 PM
To: rainer.maichin@gmail.com
Subject: Antwort: Seltsame Vorgänge bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost_2

Sehr geehrter Herr Maichin,
die Aufforderung zu einer Stellungnahme zum Presseartikel in der Kleinen Zeitung bedarf einer konkreten Frage zum Thema "Integration von langzeitarbeitslosen Menschen". Diese Frage stellen Sie nicht.
wenn  sie Ihre Person betreffend Fragen zur Teilnahme an einer Maßnahme des AMS haben, wenden Sie sich zuständigerweise an Ihre BeraterIn des AMS.
Ihre Energiesparhinweise kennen wir und nehmen sie - wenn möglich - auf.

FG Karl-Heinz Snobe
---------------------------------------
Mag. Karl Heinz Snobe, MA
Landesgeschäftsführer

Arbeitsmarktservice Steiermark
Babenbergerstr. 33, A-8020 Graz
T +43 (0) 316/7081 100

karl-heinz.snobe@ams.at
http://www.ams.at
______________________________________________
Klicken Sie hier, um den AMS-Newsletter zu abonnieren


Von:        <rainer.maichin@gmail.com>
An:        <karl-heinz.snobe@ams.at>
Datum:        30.01.2017 07:07
Betreff:        Seltsame Vorgänge bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost_2

Sehr geehrter Herr Mag Snobe!
 
Ich ersuche Sie hiermit um  eine Stellungnahme zum Bericht in der Kleinen Zeitung vom 19.1.2017.
Die betreffende Stelle ist rot umrandet.
Insbesondere im Vergleich zu meinen Aktionen gegen die vorsätzlichen Energieverschwendungen bei vielen AMS-Geschäftsstellen in Österreich.
 
Bitte auch um eine Stellungnahme wieso sich das AMS sich nun schon seit fast vier Jahren hartnäckig weigert,
sehr einfache von einem langzeitarbeitslosen Energieeffizienztechniker
vorgeschlagene Energieeinsparpotentiale umzusetzen.
 
Wie sehen Sie das Verhalten des AMS in Bezug auf das Bundes-Energieeffizienzgesetz, das ja Betriebe des Bundes als Vorzeigeobjekte bei der Energieeffizienz sieht?
 
Ich verweise hier noch einmal auf den Video-Link, den ich Ihnen vor etwa einem Monat zugesendet habe.
 
https://youtu.be/CYHKCh8VztQ
 
Vielen Dank für Ihre Antworten, die ich dann noch in einem Beitrag verwenden werde,
da ich das Verhalten vom AMS hier als absolut unpassend, steuerschädigend und verantwortungslos sehe.
 
Mit nachhaltigen Grüßen
 
Rainer Maichin
Langzeitarbeitsloser Energieeffizienztechniker und
Spitzenkandidat der unabhängigen Liste Einsparkraftwerk
die bei den Grazer Gemeinderatswahlen antritt


From: karl-heinz snobe

 

Sent: Sunday, April 06, 2014 8:53 PM
To: rainer.maichin@gmail.com
Subject: Fw:Seltsame Vorgänge bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost_2

Sehr geehrter Hr. Maichin,

ich habe ihr Video und ein ähnliches Schreiben, wie jenes das Sie an mich richteten, bereits von der Kleinen Zeitung erhalten.
Sie klagen, dass auf Ihre letzten Verbesserungsvorschläge das AMS nicht reagiert hätte.
Wahr ist, dass Sie ein ausführliches persönliches Gespräch mit dem stellv. Leiter des AMS Graz Ost hatten und er Ihnen für die Vorschläge dankte.

Auch ich antworte Ihnen heute und bedanke mich für die wertvollen Vorschläge zum Energiesparen.

Freundliche Grüße
Karl-Heinz Snobe
---------------------------
Mag. Karl-Heinz Snobe, MA
AMS Steiermark


Rainer Maichin --- Seltsame Vorgänge bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost_2 ---

Von:"Rainer Maichin" <rainer.maichin@gmail.com>

An"" <karl-heinz.snobe@ams.at>
Datum: Mi., 02.04.2014 6:56
Betreff Seltsame Vorgänge bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost_2

Sehr geehrter Herr Mag. Snobe!

 
Im Juni 2013 informierte ich Sie über Energieeinsparpotentiale bei der AMS-Regionalstelle Graz-Ost.
Da bis zum heutigen Tag leider keine von den Vorschläge umgesetzt wurden, informiere ich Sie nun wieder.
 
Alles Weitere und ein sehr interessanter Video-Link sind beim beigefügten PDF ersichtlich.
In der Hoffnung, dass ich Sie diesmal von der Wichtigkeit der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen beim AMS überzeugen kann,
verbleibe ich
 
mit energieeffizienten  Grüßen

Rainer Maichin
Dipl. Energieeffizienztechniker
Projektleiter Einsparkraftwerk
Initiator Energie-Jagd