Jetzt registrieren!

Registrieren Sie sich auf dieser Homepage um viele zusätzliche Funktionen wie die Suche, Kommentare lesen und schreiben, Anfragen an die Online-Beratung stellen nutzen zu können. Für Mitglieder von "Aktive Arbeitslose Österreich" gibt es zusätzliche Funktionen und exklusive Informationsangebote, die laufend ausgebaut werden! Unsere Newsletter können Sie aber auch ohne Registrierung abonnieren!

Fragen an das AMS Vorarlberg zur Aktion 20.000

Aktive Arbeits… am Di, 04.04.2017 - 13:37
Angaben zum Brief
Brief Adressat
Brief abgesendet

Sehr geehrte Frau Mag. Schweinberger!

Die AMS Strategie, welche gestern / 3.4.2017 (in Bezug auf ältere Arbeitssuchende) im ORF

„Vorarlberg heute“ präsentiert wurde, ist eine nette Momentaufnahme, lässt aber leider einiges an Information vermissen.

Es entseht der Eindruck, dieses Vorzeige-Beispiel ist reine AMS PR in nur eine Richtung.

Sie machen zwar auch Werbung für die „älteren Suchenden“ mit Argumenten wie – Verlässlichkeit, Kompetenz, Erfahrung... lassen aber die Zukunftsperspektiven bei solchen – mit Steuermitteln geförderten Dienstverhältnissen, völlig aussen vor.

Fragen:

  • An welche Auflagen ist der Unternehmer gebunden, wenn ein solches Arbeitsverhältniss zustande kommt ?
    Da fürstliche Eingliederungsbeihilfen und bis zu zwei Drittel der Lohn- und Lohnnebenkosten und zwar bis zu einem ganzen Jahr ausgeschüttet werden, ist diese Antwort absolut im Interesse und von imenser Beteutung für die gesamten Gesellschaft.
  • Hat der geförderte Dienstnehmer das Recht auf einen unbefristeten Dienstvertrag ?
    … oder kann nach einem Jahr dieser Dienstnehmer beliebig ausgetauscht werden ?

Anders formuliert:…

  • Stehen die selben Förderungen nach einem Jahr – für die selbe Firma – aber für ANDERE Anwärter erneut zur Verfügung

  • Steht es dem „Anwärter“ frei, welche Arbeit er (im Hinblick auf seine Qualifikationen) für sinnvoll erachtet ?
    … Oder hat dieses Projekt einmal mehr, den schalen Beigeschmack der „Zwangsbeglückung“ ?
    … Liegt es wieder allein im Ermessen des AMS, welche Arbeit dem „Suchenden“ zumutbar ist ?
    … Wird die Politik der Entmündigung - mit Androhungen von Sanktionen, auch in diesem Falle weiter fortgesetzt ?

Für die Öffentlichkeit wären solche Informationen (im Sinne von Innovation) von existenzieller Bedeutung, zumal es hier nicht nur um moralische Werte, sondern auch um Steuergelder in Millionenhöhe geht.

Man (die Öffentlichkeit) darf gespannt sein, ob ein Umdenken -auch auf politischer Ebene,- bereits stattgefunden hat, um die tatsächlichen Probleme des Digital- und Informationszeitalter`s auch beim Arbeitsmarkt, lösungs-fokussiert bewältigen zu können.

Im Interesse aller Beteiligten und in der Hoffnung auf zukunftsorientiertes Handeln

zeichne ich

mit besten Grüßen

Renate P

Schlagworte
Schlagworte Erfahrungsberichte
Betreuende Behörde
Bezeichnung der Maßnahme