Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

AK Wahlen 2014

AK-Wahlen 2014 Wahlumfrage Antworten 17: Transparenz in der Arbeiterkammer

Aktive Arbeits… am Fr., 26.09.2014 - 21:11

Frage 17: Allgemein erfahren die AK-Mitglieder wenig bis gar nichts über die politische Arbeit der AK. Minderheitenfraktionen werden nie sichtbar, Beschlüsse der AK-Gremien sind im Internet nicht abrufbar. Ebenso erfahren die Mitglieder nichts darüber, was VertreterInnen der AK in diversen Gremien tun (AMS, Krankenkassen, Pensionsversicherung, Ministerien, …). Mitbestimmungsmöglichkeiten durch die Mitglieder zwischen den Wahlen gibt es überhaupt keine. Wie soll eine transparente und demokratische AK ausschauen? Was wollen Sie dafür tun?

AK-Wahlen 2014 Wahlumfrage Antworten 16: Soziale Menschenrechte und Verfassung

Aktive Arbeits… am Fr., 26.09.2014 - 21:09

Frage 16: Österreich hat den Internationalen Pakt über wirtschaftliche, kulturelle und soziale Rechte zwar vor langer Zeit ratifiziert, aber weder in Verfassungsrang gehoben noch das Zusatzprotokoll über Einzelbeschwerden unterschrieben. Wollen Sie das ändern? Wenn ja, wie?

Antworten nach Bundesland und Fraktion

Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Wien

AK-Wahlen 2014 Wahlumfrage Antworten 14: AK-Wahlrecht für Arbeitslose

Aktive Arbeits… am Fr., 26.09.2014 - 21:04

pFrage 14: Sind Sie dafür, dass auch Arbeitslose Menschen wieder volles Wahlrecht haben, ohne sich extra für das aktive Wahlrecht in die WählerInnenliste hinein zu reklamieren? Sollen Arbeitslose ArbeitnehmerInnen auch gewählt werden können?

Antworten nach Bundesland und Fraktion

Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Wien

Burgenland

 

AK-Wahlen 2014 Wahlumfrage Antworten 13: Partizipation Arbeitsloseninitiativen - Arbeitslosenanwaltschaft/Sozialanwaltschaft

Aktive Arbeits… am Fr., 26.09.2014 - 21:01

Frage 13: AK und Gewerkschaften entsenden VertreterInnen in die AMS-Gremien, ohne Kontakt mit betroffenen Mitgliedern bzw. Arbeitsloseninitiativen zu halten oder über ihre Arbeit in den Gremien Rechenschaft zu legen. Die UNO verlangt daher einen Dialog mit den Arbeitslosen. Die International Labour Organization ILO verlangt ebenfalls eine bessere Einbeziehung der Betroffenen. Der Vorschlag Ihrer Fraktion wäre?