Gewerkschaften und AK http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaft de Max Horkheimer über die Gewerkschaft als Manager der Ware Arbeitskraft http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaften_und_ak/max_horkheimer_ueber_die_gewerkschaft_als_manager_der_ware_arbeitskraft.html <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Max Horkheimer über die Gewerkschaft als Manager der Ware Arbeitskraft</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktiver_admin/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Aktiver Admin</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa, 03.02.2018 - 19:21</span> Sat, 03 Feb 2018 18:21:54 +0000 Aktiver Admin 3484 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaften_und_ak/max_horkheimer_ueber_die_gewerkschaft_als_manager_der_ware_arbeitskraft.html#comments Lobau-Autobahn: Arbeiterkammer setzt auf das falsche Pferd http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaften_und_ak/lobau_autobahn_arbeiterkammer_setzt_auf_das_falsche_pferd.html <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Lobau-Autobahn: Arbeiterkammer setzt auf das falsche Pferd</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktiver_admin/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Aktiver Admin</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo, 27.03.2017 - 14:40</span> Mon, 27 Mar 2017 12:40:06 +0000 Aktiver Admin 2545 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaften_und_ak/lobau_autobahn_arbeiterkammer_setzt_auf_das_falsche_pferd.html#comments Zweiter und Dritter Gewerkschaftskongress zu Fragen der Arbeitsvermittlung http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaft/gewerkschaftsgeschichte/zweiter_und_dritter_gewerkschaftskongress_zu_fragen_der_arbeitsvermittlung.html <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Zweiter und Dritter Gewerkschaftskongress zu Fragen der Arbeitsvermittlung</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktiver_admin/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Aktiver Admin</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo, 18.07.2016 - 21:24</span> Mon, 18 Jul 2016 19:24:55 +0000 Aktiver Admin 1349 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/gewerkschaft/gewerkschaftsgeschichte/zweiter_und_dritter_gewerkschaftskongress_zu_fragen_der_arbeitsvermittlung.html#comments Demonstration 14.6.2016 in Graz: Solidarität mit dem Widerstand in Frankreich! http://aktive-arbeitslose.at/aktionen/demonstration_14_6_2016_in_graz_solidaritaet_mit_dem_widerstand_in_frankreich.html <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Demonstration 14.6.2016 in Graz: Solidarität mit dem Widerstand in Frankreich!</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_steiermark/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Steiermark">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di, 14.06.2016 - 14:57</span> Tue, 14 Jun 2016 12:57:50 +0000 Aktive Arbeitslose Steiermark 1198 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/aktionen/demonstration_14_6_2016_in_graz_solidaritaet_mit_dem_widerstand_in_frankreich.html#comments Schutz vor Zweckentfremdung des Versicherungsdatenauszuges durch Privatunternehmen (Bewerbungsunterlage) http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/katzian-wolfgang-vorsitzender-gewerkschaft-gpa-djp_schutz-vor-zweckentfremdung-des <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Schutz vor Zweckentfremdung des Versicherungsdatenauszuges durch Privatunternehmen (Bewerbungsunterlage)</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_kaernten/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Kärnten">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo, 30.11.2015 - 23:22</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Sehr geehrter Herr Katzian,</p> <p>Guten Tag in der Datenschutzbehörde,</p> <p>in den letzten Jahren haben sich neue zusätzliche  Hürden am Arbeitsmarkt bei der Jobsuche aufgetan,<strong>  private Unternehmen verlangen  bei der Jobsuche schon für das Vorstellungsgespräch den Versicherungsdatenauszug</strong><strong> - quasi als Bewerbungskriterium ohne Garantie, dass die betreffende Person die Stelle auch bekommt. </strong></p> <p><strong>Fast im Gegenteil: die privaten Firmen nehmen zB Einsicht wie oft jemand im Krankenstand war oder in welchen anderen Branchen jemand</strong><strong> tätig war. Bei mir kommt noch dazu, dass in meinem Datenauszug aufscheint, dass ich in der Schwangerschaft eine "Dienstfreistellung" durch die AK hatte, was sich negativ auf das eventuelle Dienstverhältnis auswirkt  und es geht eine private Firma absolut nichts an!! Bei einer Arbeitsstelle geht es um Qualifikation und man erkennt dies durch die guten Dienstzeugnisse die ja alle ein Datum und einen Firmenstempel aufweisen und </strong><strong>aufgrund der Ausbildung, Vordienstzeiten oder einer eventuellen 10 Minuten Abschrift, außerdem gibt es ja die Probezeit.</strong></p> <p>Ich habe schon mehrere Stellen aufgrund des Datenauszuges nicht bekommen weil die Dienstgeber sich dann nicht mehr auf die Branchen bezogenen Daten konzentrierten sondern auf Daten die gar nichts mit der aktuell angebotenen Stelle zu tun haben und ich musste mich rechtfertigen warum ich vom Dienst freigestellt wurde oder sonstige unangenehme Fragen - die Firma bildet sich ein vorschnelles Urteil ohne zu wissen wie es dazu gekommen ist.  Bei einem Krankenstand während der Arbeitslosigkeit steht zB <strong>"Sonderfall"</strong> im Versicherungsdatenauszug - das wirkt nicht förderlich! . <strong>Hingegen bei einer fixen Zusage einer Stelle wäre es normal, dass der Versicherungsdatenauszug für die Anrechung der Vordienstzeiten laut KV benötigt wird aber nicht schon beim Vorstellungsgespräch um Einsicht in nicht relevante Daten zu nehmen für ein internes Auswahlverfahren.</strong></p> <p><strong>Ich habe mich daher schon bei der AK, Gewerkschaft und GKK über diesen Zustand beschwert, da eine zusätzliche Erschwernis für Arbeitnehmer mit dem Alter 40 + am Arbeitsmarkt geschaffen wurde. Außerdem besteht der Verdacht, dass die Daten von privaten Firmen verkauft werden, da mir noch keine einzige Firma nach dem Vorstellungsgespräch den Datenauszug oder Lebenslauf  zurückgegeben hat - die Jobs bekam ich auch nicht.</strong></p> <p>Deshalb möchte ich meinen persönlichen Vorschlag an Sie richten:</p> <p><strong>Der  Versicherungsdatenauszug sollte</strong> nicht zu leichtfertig ausgedruckt werden können<strong> </strong>und<strong> nur auf den Zweck bezogen und mit einer Kennzahl, Nummer, Datum;  zB nur für eine staatliche Behörde voll einsichtig , für ein Vorstellungsgespräch einer privaten Firma mit Firmenname, dieser Auszug für die prvate Firma sollte je nach Branche und Dienstverhältnis (Arbeiter oder Angestellte) gefiltert werden können und  nur auf die aktuelle Arbeitsstelle bezogene Daten hervorbringen - alle anderen Daten sollten nach einer "Privatsphärefilterung" unsichtbar für die private Firma sein - es sollte nur zB "versichertes DV" in anderen Branchen aufscheinen aber keine Firmannamen oder Krankenstände oder Dienstfreistellungen - das geht eine private Firma nichts an - es sollte nur um die Qualifikation am Arbeitsplatz und nicht um eine persönliche Begutachtung eines Menschen ermöglicht sein. Wenn ich zB selbst alle nicht relevanten Daten mit einem schwarzen Stift übermalen würde, wäre das für mich wieder ein Minus, da sich die Firma wahrscheinlich denkt was da zu verstecken wäre. Wenn das aber offiziell von der GKK so eingerichtet wird, dann hätte es eine gesetzliche Basis und wäre zu akzeptieren.</strong></p> <p>Die Ausrede der GKK, dass es technisch nicht möglich sei trifft nicht zu denn <strong>Im Computerzeitalter kann man alles mögliche EDV-technisch programmieren und einstellen - jedes soziale Netzwerk hat "Privatfilterunsmöglichkeiten"</strong> - das gleiche könnte die GKK einrichten <strong>denn  eine private Firma hat nicht das Anrecht überall Einsicht zu nehmen</strong> im Gegensatz einer staatlichen Behörde - zu einer staatlichen Behörde hat man als Arbeitnehmer automatisch mehr Vertrauen - die sollten ja die Hüter des Sozialstaates sein.</p> <p>Ich hoffe dieses Problem wird auch über die Medien ins Bewusstsein vieler Betroffener gerufen und man kann dem Datenmissbrauch und Diskriminierungsmöglichkeiten mancher privater Unternehmen das Handwerk legen und eine unnütze  Hürde bei der Jobsuche wäre beseitigt</p> <p>Mit den besten und freundlichen Grüßen</p> <p>Anna M. aus Villach</p> <p>Siehe auch:</p> <ul><li> <p>Paroli: <a href="http://www.paroli-magazin.at/351/">Der durchsichtige Bewerber</a> (10.4.2012)</p> </li> </ul></div> <div class="field field--name-field-brief-adressat field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Brief Adressat</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/briefverkehr/adressatinnen/katzian_wolfgang_vorsitzender_gewerkschaft_gpa_djp.html" hreflang="de">Katzian Wolfgang - Vorsitzender Gewerkschaft GPA-djp</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-datum field--type-datetime field--label-above"> <div class="field__label">Brief abgesendet</div> <div class="field__item"><time datetime="2015-11-30T12:00:00Z" class="datetime">Mo, 30.11.2015 - 12:00</time> </div> </div> <div class="field field--name-field-ortsbezug field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Ortsbezug</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/ortsbezug/oesterreich.html" hreflang="de">Österreich</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-themen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Themen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/datenschutz.html" hreflang="de">Datenschutz</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/stellenbewerbung.html" hreflang="de">Stellenbewerbung</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/sozialversicherungsauszug.html" hreflang="de">Sozialversicherungsauszug</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-personen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Personen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/personen/katzian_wolfgang.html" hreflang="de">Katzian Wolfgang</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-organisationen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Organisationen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/gpa_djp_gewerkschaft_der_privatangestellten_gewerschaft_druck_und_papier.html" hreflang="de">GPA-djp - Gewerkschaft der Privatangestellten / Gewerschaft Druck und Papier</a></div> </div> </div> Mon, 30 Nov 2015 22:22:58 +0000 Aktive Arbeitslose Kärnten 186 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/katzian-wolfgang-vorsitzender-gewerkschaft-gpa-djp_schutz-vor-zweckentfremdung-des#comments Stellungnahme Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, das Angestelltengesetz, das Arbeitszeitgesetz und das Kinder- und Jugendlichen-Beschäftigungsgesetz 1987 geändert werden (BMASK-462.203/0035-VII/B/9/2015) http://aktive-arbeitslose.at/news/20151119_gesetztesstellungsnahme_arbeitsrecht_all_inclusive_vertraege_arbeitszeitverlaengerung.html <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Stellungnahme Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, das Angestelltengesetz, das Arbeitszeitgesetz und das Kinder- und Jugendlichen-Beschäftigungsgesetz 1987 geändert werden (BMASK-462.203/0035-VII/B/9/2015)</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_oesterreich/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Österreich">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Don, 19.11.2015 - 15:57</span> Thu, 19 Nov 2015 14:57:58 +0000 Aktive Arbeitslose Österreich 15 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/news/20151119_gesetztesstellungsnahme_arbeitsrecht_all_inclusive_vertraege_arbeitszeitverlaengerung.html#comments Ein Gipfel der Frechheit: Geschenke an Unternehmen schaffen keine Arbeitsplätze! http://aktive-arbeitslose.at/news/20151102_arbeitsmarktgipfel_geschenke_unternehmen_keine_arbeitsplaetze.html <span property="schema:name" class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Ein Gipfel der Frechheit: Geschenke an Unternehmen schaffen keine Arbeitsplätze!</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_oesterreich/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Österreich">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Mo, 02.11.2015 - 13:58</span> Mon, 02 Nov 2015 12:58:54 +0000 Aktive Arbeitslose Österreich 19 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/news/20151102_arbeitsmarktgipfel_geschenke_unternehmen_keine_arbeitsplaetze.html#comments Stellungnahme zum "Wien anders"-Artikel: Das AMS macht bis zu 1.500 Beschäftige arbeitslos http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Stellungnahme zum &quot;Wien anders&quot;-Artikel: Das AMS macht bis zu 1.500 Beschäftige arbeitslos</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_oesterreich/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Österreich">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">So, 07.06.2015 - 21:06</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><ul><li><a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#antwort" rel="noreferrer">Antwort von Christoph Ulbricht</a></li> </ul><p align="justify">Liebe Leute von „Wien anders“,</p> <p align="justify">auf Eurer Homepage finden wir einen Aufruf zur Demonstration der Gewerkschaft gpa-djp am 2.6.2015 gegen Kürzungen des Budgets für AMS-Zwangsmaßnahmen <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote1sym" name="sdfootnote1anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote1anc">(1)</a>, der in seiner unkritischen Sprache direkt von der systemkonformen Gewerkschaft stammen könnte.</p> <p align="justify">Wir sehen es als neoliberalen Unsinn „dass arbeitsuchende Menschen weiterhin die Möglichkeit bekommen, bei ihrer (Wieder-)Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützt zu werden“?</p> <p align="justify">Vielleicht ist es Euch nicht bewusst, dass das eine unglaubliche Verharmlosung des menschenrechtswidrigen Sanktionenregimes <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote2sym" name="sdfootnote2anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote2anc">(2)</a> darstellt. Nur weil sie von „der Wirtschaft“ zur Steigerung der Gewinne ausgeschieden und erwerbsarbeitslos gemacht wurden, werden Menschen durch Androhung des Existenzentzuges in leider oft völlig sinnlose und demütigende AMS-Zwangsmaßnahmen gezwungen!</p> <p align="justify">Wir sind keine Asozialen, die wieder „integriert“ werden müssen! Durch AMS-Kurse alleine – auch wenn ein Teil davon durchaus gut und sinnvoll ist – werden die 700.000 fehlenden existenzsichernden Arbeitsplätze auch nicht geschaffen! Durch den Ruf nach mehr „Bildung, Beratung und Betreuung“ wird indirekt den Opfern neoliberaler Wirtschaftspolitik die Schuld an der Erwerbsarbeitslosigkeit zugeschrieben. Wir Betroffene werden damit zu passiven, sprach- und hilflosen Objekten degradiert, denen von oben herab „geholfen“ werden muss! Laut dem „Wörterbuch des Unmenschen“ ist zum Beispiel Betreuung „diejenige Art von Terror, für die der Jemand – der Betreute – (auch noch) Dank schuldet“ <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote3sym" name="sdfootnote3anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote3anc">(3)</a>.</p> <p align="justify">Dank systematischer Rechtsbeugung durch den Verwaltungsgerichtshof werden Langzeiterwerbsarbeitslose zu Menschen ohne Rechte degradiert, indem diesen notorische und daher nicht zu begründende Defizite angedichtet werden. <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote4sym" name="sdfootnote4anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote4anc">(4)</a></p> <p align="justify">Das Menschenrecht auf <b>frei</b> gewählte, volle, möglichst produktive Arbeit, in der wir unsere Fähigkeiten einsetzen können und mitbestimmen können, was wir für wen arbeiten wollen, kann doch nicht bloß auf eine „Integration in den Arbeits<b>markt</b>“ reduziert werden, wo wir uns, auf die Ware Arbeitskraft reduziert, möglichst billig verkaufen dürfen und bestenfalls „gleiche Chancen“ im Kampf jedEr gegen jedEn um das Mangelgut „Arbeitsplatz“ haben. Auf eine beim AMS gezählte verfügbare Stelle kommen rund 20 sofort verfügbare Erwerbsarbeitslose!</p> <p align="justify">Völlig inakzeptabel ist unter den derzeitigen Verhältnissen die Forderung nach Ausbau des „zweiten Arbeitsmarktes“. Hier werden den Erwerbsarbeitslosen dank von den Sozialpartnergewerkschaften ermöglichten sittenwidrigen Transitarbeitskräfteregelungen (niedriger Pauschallohn ohne Anrechnung von Vordienstzeiten, Qualifikationen usw.) Hungerlöhne von rund 1.300 Euro brutto aufgezwungen <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote5sym" name="sdfootnote5anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote5anc">(5)</a>. Eine in die Privatsphäre eingreifende und stigmatisierende „sozialpädagogische Betreuung“ wird ebenfalls aufgenötigt. Gegen den eigenen Willen werden oft hinter dem Rücken von Erwerbsarbeitslosen Daten aus dem Arbeitsverhältnis an das AMS weiter gegeben! <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote6sym" name="sdfootnote6anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote6anc">(6)</a></p> <p align="justify">Als „TransitmitarbeiterInnen“ haben Erwerbsarbeitslose immer noch keine eigene Vertretung und werden zu ArbeitnehmerInnen zweiter Klasse degradiert, obwohl sie sich nichts zu Schulden kommen haben lassen!</p> <p align="justify">Dies SÖBs/GBPs sind nichts anderes als Workfare-Programme. Diese unterminieren den „ersten Arbeitsmarkt“ und die Rechte aller ArbeitnehmerInnen. Die SÖBs/GBPs sind oft im untersten Qualifikationsniveau angesiedelt und bringen keine echte Qualifizierung und auch keine Lebensperspektive. Das soll eine „Einstiegshilfe“ in den „ersten Arbeits<b>markt</b>“ sein?</p> <p align="justify">Statt dauernd unter der Überwachung und Entrechtung durch AMS-Zwangsmaßnahmen zu stehen, plädieren wir daher dafür uns „unserem Schicksal überlassen“, auf dass wir endlich Zeit und Energie finden, uns ohne Drangsalierung durch AMS und „die Wirtschaft“ selbst zu organisieren und unser Schicksal in unsere Hand zu nehmen!</p> <p align="justify">Wir haben Jahrzehnte lang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt, AK und ÖGB mitfinanziert und werden trotzdem auch unter Mithilfe der Gewerkschaften entrechtet!</p> <ul><li> <div align="justify">Wann haben sich denn die TrainerInnen, je gegen ihre Mitwirkung an unserer Entrechtung gewehrt? Wer stellt sich offen gegen die strukturelle Gewalt durch das repressive Überwachungs- und Sanktionenregime unter dem wir leiden?</div> </li> <li> <div align="justify">Wann hat sich diese angebliche Gewerkschaften vehement für die Rechte der Erwerbsarbeitslosen eingesetzt und – so wie heuer in Großbritannien <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote7sym" name="sdfootnote7anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote7anc">(7)</a> - Demonstrationen gegen die repressive Arbeitsmarktpolitik organisiert?</div> </li> <li> <div align="justify">Wann und wo haben diese parteiabhängigen, undemokratisch agierenden Funktionärsgewerkschaften denn Betroffenen das Menschenrecht auf demokratische Mitsprache in eigenen Angelegenheiten ermöglicht und uns in diese Protestmaßnahmen einbezogen?</div> </li> <li> <div align="justify">Warum unterstützt die Gewerkschaft und „Wien anders“ nun die Spaltung der ArbeitnehmerInnen?</div> </li> </ul><p align="justify">Die Rechte der Erwerbsarbeitslosen sind die Rechte aller ArbeitnehmerInnen. Wer würde freiwillig jahrzehntelang in eine Arbeitslosenversicherung einzahlen und sich dann, wenn er/sie auf diese unfreiwillig angewiesen ist, weil „die Wirtschaft“ zu Steigerungen der Gewinne Arbeitsplätze wegrationalisiert, am „zweiten Arbeitsmarkt“ als Mensch zweiter Klasse behandelt werden?</p> <p align="justify">Je schlechter es den Erwerbsarbeitslosen geht, desto größer ist auch der Druck auf ALLE ArbeitnehmerInnen, immer schlechtere Arbeits- und Lebensbedingungen in Kauf zu nehmen!</p> <p align="justify">Unsere Forderungen sind aus diesem Grund schon lange keine Forderungen mehr, die nur Erwerbsarbeitslosen helfen sollen! Schon längst verstehen wir uns aus diesem Grund als Gewerkschaft „von unten“!</p> <p align="justify">Nicht zuletzt auch deshalb, weil die korrumpierte Gewerkschaft der „glücklichen Lohnsklaven“ handelt mit ihrer Politik objektiv gegen die Interessen ALLER ArbeitnehmerInnen. Vielleicht hat das auch damit zu tun, dass BerufsfunktionärInnen von Gewerkschaft und AK sowohl in den sozialpartnerschaftlich beschickten AMS-Aufsichtsgremien sitzen als auch dass Gewerkschaft und AK via bfi/bfi jobtransfair /baf /BBRZ der größte Anbieter von AMS-Zwangsmaßnahmen sind?</p> <ul><li> <div align="justify">Schluss mit der Komplizenschaft mit der strukturellen Gewalt durch die herrschende Arbeitsmarktpolitik!</div> </li> <li> <div align="justify">Schluss mit der Spaltung der ArbeitnehmerInnen durch die sozialpartnerschaftlich mit dem herrschenden System verstrickten Gewerkschaften!</div> </li> </ul><div align="justify"> <ul><li>Kämpfen wir gemeinsam für die Rechte ALLER ArbeitnehmerInnen und für die Überwindung der Herrschaft von Kapital und Staat!</li> <li>Kämpfen wir gemeinsam für eine echte Demokratie ohne Lüge und Gewalt!</li> <li>Kämpfen wir gemeinsam für eine Gesellschaft in der die Menschen nicht gegeneinander ausgespielt werden und in der alle Teil haben können am gemeinsam erwirtschafteten Reichtum!</li> </ul></div> <p align="justify">Habt Ihr schon vergessen, was die historische Aufgabe der ArbeiterInnenbewegung bzw. der Gewerkschaften war? Nämlich ein selbst bestimmtes Leben frei von Ausbeutung und Entfremdung für ALLE Menschen zu ermöglichen!</p> <p align="justify">Wir hoffen, dass „Wien anders“ das neoliberale Aktivierungsregime der EU bzw. des paternalistischen Österreich nicht unterstützt und dessen ideologische Sprache nicht verbreiten will. Wenn es so wäre, wäre das mehr als nur peinlich! Was wäre an „Wien anders“ so viel anders, wenn derart gedankenlos über Betroffene hinweg agiert und die vielfältigen, real existierenden Widersprüche einfach ignoriert würden?</p> <p align="justify">Auch den AMS-TrainerInnen sei es gegönnt, eine frei gewählte und sinnvolle Arbeit zu machen! Zu deren Inanspruchnahme soll aber niemand unter Androhung der Existenzvernichtung gezwungen werden. Sie sollen für und mit uns arbeiten, als freie Menschen auf gleicher Augenhöhe. Die derzeitigen Zwangsverhältnisse verletzen auch die Menschenwürde der TrainerInnen!</p> <p align="justify">„Wo Recht Unrecht wird, wird Widerstand Pflicht!“ (David Henry Thoreau) <a href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote8sym" name="sdfootnote8anc" rel="noreferrer" id="sdfootnote8anc">(8)</a></p> <p align="justify">Mit basisgewerkschaftlichen Grüßen</p> <p align="left">Ing. Mag. Martin Mair<br /> Obmann „Aktive Arbeitslose Österreich“</p> <p align="left">Karin Rausch<br /> Kassierin „Aktive Arbeitslose Österreich“</p> <div id="sdfootnote1"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote1anc" name="sdfootnote1sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote1sym">1</a> <a href="http://wienanders.at/das-ams-macht-bis-zu-1500-beschaeftige-arbeitslos/" rel="noreferrer">http://wienanders.at/das-ams-macht-bis-zu-1500-beschaeftige-arbeitslos/</a></p> </div> <div id="sdfootnote2"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote2anc" name="sdfootnote2sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote2sym">2</a> Siehe Üresseaussendung zum Sanktionenregime 2013 <a href="http://www.aktive-arbeitslose.at/news/20140204_ams-bezugssperrren_sanktionenstatistiken_2013.html" rel="noreferrer">http://www.aktive-arbeitslose.at/news/20140204_ams-bezugssperrren_sanktionenstatistiken_2013.html</a></p> </div> <div id="sdfootnote3"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote3anc" name="sdfootnote3sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote3sym">3</a> Rezension zum „Wörterbuch des Unmenschen“ unter <a href="http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41758416.html" rel="noreferrer">http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41758416.html</a></p> </div> <div id="sdfootnote4"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote4anc" name="sdfootnote4sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote4sym">4</a> <a href="http://www.arbeitslosennetz.org/arbeitslosigkeit/rechtshilfe/generalvorverurteilung_fuer_langzeitsarbeitslose.html" rel="noreferrer">http://www.arbeitslosennetz.org/arbeitslosigkeit/rechtshilfe/generalvorverurteilung_fuer_langzeitsarbeitslose.html</a></p> </div> <div id="sdfootnote5"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote5anc" name="sdfootnote5sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote5sym">5</a> <a href="http://www.arbeitslosennetz.org/arbeitslosigkeit/rechtshilfe/transitarbeitskraefteregelung.html" rel="noreferrer">http://www.arbeitslosennetz.org/arbeitslosigkeit/rechtshilfe/transitarbeitskraefteregelung.html</a></p> </div> <div id="sdfootnote6"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote6anc" name="sdfootnote6sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote6sym">6</a> Erfahrungsberichte unter <a href="http://www.arbeitslosennetz.org/arbeitslosigkeit/ams-berichte/" rel="noreferrer">http://www.arbeitslosennetz.org/arbeitslosigkeit/ams-berichte/</a>. Ein erster Bericht an die Volksanwaltschaft über Missstände am „zweiten Arbeitsmarkt“ befindet sich in Arbeit und wird auf unserer Homepage veröffentlicht werden.</p> </div> <div id="sdfootnote7"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote7anc" name="sdfootnote7sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote7sym">7</a> Bislang unbeantworteter offener Brief an ÖG und AK zu Protestaktionen britischer Gewerschaften gegen das Sanktionenregime <a href="http://www.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150317_ak_oegb_grossbitannien_aktionstag_sanktionen.html" rel="noreferrer">http://www.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150317_ak_oegb_grossbitannien_aktionstag_sanktionen.html</a></p> </div> <div id="sdfootnote8"> <p class="text-align-left"><a class="sdfootnotesym" href="http://archiv.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#sdfootnote8anc" name="sdfootnote8sym" rel="noreferrer" id="sdfootnote8sym">8</a> Eine frei verfügbare Neuübersetzung von David Henry Thoreau „Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Statt“ gibt es unter <a href="http://www.thoreau.de/pflicht.html" rel="noreferrer">http://www.thoreau.de/pflicht.html</a></p> </div> <p><a name="antwort" id="antwort"></a></p> <hr /><p>Lieber Martin,</p> <p>ich habe gerade deinen Reaktion zu dem Facebook-Posting von Wien anders gelesn.<br /><a href="http://www.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html" rel="noreferrer">http://www.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html</a></p> <p>Ich selber bin seit einiger Zeit (obwohl selber nicht Arbeitslos, ich wars aber schon mal) Mitglied der Aktiven Arbeitslosen weil ich wichtig finde, dass Auch Arbeitslose Menschen eine Lobby brauchen.</p> <p>Ich kann deine Reaktion durchaus verstehen und ich gebe eigentlich durch die Bank recht. Wobei ich gleich dazu sagen muss, dass ich mit dem Thema Arbeitslosigkeit nicht der Spezialist bin. Aber in einem bin ich mir sicher: Zwangsmaßnahmen und der "zweite Arbeitsmarkt" sind jedenfalls nicht gut. Und die SÖB die die österreichische Version der 1-Euro-Jobs sind auch nicht.</p> <p>Ich (und einige andere bei WA auch) sind auch nicht glücklich über den Text auf unserer Homepage (den jemand von uns geschrieben hat, der selber - welch überraschung - AMS-Trainer ist. Ich gestehe auch ein, dass in dem Fall unser 4-auge-Prinzip versagt hat.</p> <p>Ich habe dann um zu retten was zu retten ist, eine "Richtigstellung" für Facebook geschrieben, die auch "leicht abgeändert" dort veröffentlicht worden ist. Der Rohtext zur nachlese anbei.</p> <p>Lange Rede kurzer Sinn. Ich will klarstellen, dass das nicht die Mehrheitsmeinung von WA zu den SÖB ist.<br /> Und ich würde dich und alle anderen, denen der Text übel aufgestoßen ist, bitten noch ein bisschen Nachsicht mit uns zu haben.</p> <p>Oder am allerbesten. Du (oder die AA insgesamt) als Experte kannst in unser Programm einen Absatz zum Thema beisteuern und wir gehen sicher, dass wir Politk im interesse der "Betroffenen" machen und nicht auf ihrem Rücken.</p> <p>Hier geht es zum offenen Programmprozess. Würde mich freuen wenn du da was beitragen könntest:<br /><a href="http://programmprozess.wienanders.at/" rel="noreferrer">http://programmprozess.wienanders.at/</a></p> <p>LG<br /> Christoph</p> <p>-- <br /> Mag. Christoph Ulbrich<br /> Gr. Stadtgutgasse 14/301<br /> 1020 Wien<br /> tel. 0664 4612060<br /><a href="http://www.grandtour.at" rel="noreferrer">www.grandtour.at</a></p> <hr /><p> </p> <p>Stellungnahme von Wien anders zu Sozialökonomischen Betrieben (SÖB)</p> <p align="justify">Der Aufruf von Wien-anders Betriebsräten zur Teilnahme an der Demonstration der AMS-TrainerInnen gegen die Kündigungswelle hat in den letzten zwei Tagen zu Diskussionen und Kritik geführt – hier auf Facebook aber auch Wien anders-intern. Der Grund war ein Halbsatz zum Thema sozialökonomische Betriebe, die von vielen betroffenen Personen sehr kritisch gesehen werden.</p> <p align="justify">Klarstellen wollen wir vorab, dass sowohl die Betriebsräte, Wien anders sowieso, aber auch die meisten TrainerInnen gegen ALLE AMS-Zwangsmaßnahmen gegen den Willen der Betroffenen sind. Das war aber auch nicht das Thema der Demonstration.</p> <p align="justify">Die sozio-ökonomischen Betriebe, der zweite Kritikpunkt, sind vom Konzept her eine gute Möglichkeit für bestimmte Personengruppen, in einem relativ geschützten Arbeitsplatz sich wieder zurechtzufinden. Das Lohndumping, das dort betrieben wird, kritisieren wir. Lohndumping ist in keinem Fall und unter keinen Umständen zu rechtfertigen. Dies ist die Meinung von Wien anders und natürlich auch unserer Betriebsräte. Auch hier ist der Druck, den das AMS ausübt, falsch und abzulehnen. Arbeit und Bildung unter Zwang – das kann nicht funktionieren und ist auch nicht menschenwürdig.</p> <p align="justify">Unser Anspruch ist es, Politik anders zu machen. Nämlich nicht über die Köpfe der Betroffenen hinweg, nicht gegen die Betroffen, sondern mit den Betroffenen. Das sind in diesem Fall aber die TrainerInnen UND die Erwerbsarbeitslosen. Die Arbeitsbedingungen der TrainerInnen sind erschreckend. Hire-and-fire Mentalität der Arbeitsgeber (Kursinstitute), Selbstausbeutung durch unbezahlte Überstunden, hohe Burn-out-Raten wie in allen sozialen Berufen, und eine Entlohnung, die weit unterhalb der Qualifikationen liegt, die gefordert werden. Dies ist ebenso eine Realität wie die entwürdigende Art und Weise, wie seitens des AMS mit Arbeitslosen umgegangen wird.</p> <p align="justify">Deswegen freut uns das Gesprächsangebot von <a href="https://www.facebook.com/zumalteneisen" rel="noreferrer">Zum Alten Eisen?</a> Deswegen wollen wir die Sichtweise der <a href="https://www.facebook.com/aktivearbeitslose" rel="noreferrer">Aktive Arbeitslose</a> und aller anderen Betroffenen ernst nehmen.<br /> Eure Kritik soll nicht verhallen, sondern sich in unserem Wahlprogramm und unseren politischen Forderungen wiederfinden. Verwandelt bitte eure Kritik in konkrete Forderungen für unser Programm.</p> <p>Derzeit läuft noch der 2. Teil unseres offenen Programmprozesses: <a href="http://programmprozess.wienanders.at/" target="_blank" rel="noreferrer">http://programmprozess.wienanders.at/</a> (ab Absatz 14 geht es um soziale Themen)<br /> Bringt euch ein. Ihr seit die ExpertInnen. Helft uns unsere politischen Forderungen im Sinne der Betroffenen zu schärfen. Danke!</p> <p>Das Facebook-Team von Wien anders</p> </div> <div class="field field--name-field-brief-adressat field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Brief Adressat</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/briefverkehr/adressatinnen/wien_anders_andas.html" hreflang="de">Wien Anders (ANDAS)</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-datum field--type-datetime field--label-above"> <div class="field__label">Brief abgesendet</div> <div class="field__item"><time datetime="2015-06-07T12:00:00Z" class="datetime">So, 07.06.2015 - 12:00</time> </div> </div> <div class="field field--name-field-datum-ende field--type-datetime field--label-above"> <div class="field__label">Antwort</div> <div class="field__item"><time datetime="2015-06-07T12:00:00Z" class="datetime">So, 07.06.2015 - 12:00</time> </div> </div> <div class="field field--name-field-ortsbezug field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Ortsbezug</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/ortsbezug/wien.html" hreflang="de">Wien</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-themen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Themen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/zweiter_arbeitsmarkt.html" hreflang="de">Zweiter Arbeitsmarkt</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/sittenwidrige_transitarbeitskraefteregelung.html" hreflang="de">sittenwidrige Transitarbeitskräfteregelung</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-personen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Personen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/personen/ulbricht_christoph.html" hreflang="de">Ulbricht Christoph</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-organisationen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Organisationen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/andas_wien_anders.html" hreflang="de">ANDAS - Wien Anders</a></div> </div> </div> Sun, 07 Jun 2015 19:06:34 +0000 Aktive Arbeitslose Österreich 473 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150607_stellungnahme_artikel_demonstration_ams-trainerinnen.html#comments Offener Brief an den AMS Zentralbetriebsrat Heinz Rammel: Gemeinsam für die Rechte aller ArbeitnehmerInnen kämpfen! http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150416_ams_oestereich_zentralbetriebsrat_heinz_rammel.html <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Offener Brief an den AMS Zentralbetriebsrat Heinz Rammel: Gemeinsam für die Rechte aller ArbeitnehmerInnen kämpfen!</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_oesterreich/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Österreich">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Don, 16.04.2015 - 16:31</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Sehr geehrter Herr Heinz Rammel,</p> <p>aus Anlass eines offenen Briefs der Jobcenter-Personalräte in Deutschland (siehe: <a href="http://www.erwerbslos.de/positionen/650-2015-03-30-15-27-19.html">http://www.erwerbslos.de/positionen/650-2015-03-30-15-27-19.html</a>) sind wir beim googeln darauf gestoßen, dass Sie nicht nur Zentralbetriebsrat des AMS Österreich sind, sonder auch Arbeiterkammerrat [**].</p> <p>Wir würden gerne wissen, wie denn Sie als Zentralbetriebsrat zur Arbeitsmarktpolitik bzw. zu den Zuständen beim AMS stehen und wie Sie als Gewerkschafter den Kampf der Arbeit Suchenden ArbeitnehmerInnen um Achtung ihrer Rechte beim AMS unterstützen. Insbesondere wie Sie zum Sanktionenregime stehen. Gibt es hierzu Beschlüsse des Zentralbetriebsrats (bitte uns übermitteln!) oder gar offene Briefe so wie in Deutschland? Welche Aktivitäten planen Sie in Zukunft?</p> <p>Britische Gewerkschafter sind immerhin zum Schluss gekommen, dass Sanktionen das (Arbeits)Klima in den Jobcentern vergiften. Sie sind daher auch massiv gegen die Interessen der MitarbeiterInnen gerichtet, die oft gegen ihren Willen zu MittäterInnen einer Menschen verachtenden Politik gemacht werden und sie so ihrer Menschenwürde beraubt werden. Diese repressive Politik richtet sich prinzipiell gegen alle ArbeitnehmerInnen richtet, weil damit auch die bestehenden ArbeitnehmerInnen unter Druck gesetzt werden, immer schlechtere Arbeitsbedingungen in Kauf zu nehmen. Daher haben britische Gewerkschaften vor wenigen Wochen auch landesweite Aktionstage gegen die Existenz vernichtenden Sanktionen organisiert.</p> <p>Zur Anregung unser leider noch unbeantwortete offene Brief an AK-Präsident Rudolf Kaske und ÖGB-Präsident Erich Foglar:</p> <p><a href="http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150317_ak_oegb_grossbitannien_aktionstag_sanktionen.html">http://www.aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150317_ak_oegb_grossbitannien_aktionstag_sanktionen.html</a></p> <p>Und natürlich wollen wir auch wissen, welche Aktivitäten Sie in dieser Richtung als Arbeiterkammerrat an Tag gelegt haben und welche Sie noch planen.</p> <p>Wir möchten wissen, inwieweit zu Ihrem Aufgabenbereich als Zentralbetriebsrat auch die Vertretung der Interessen der AMS-MitarbeiterInnen in den Landesgeschäftsstellen und in den regionalen Geschäftsstellen gehört, die ja jene verfehlte Politik ausbaden müssen, die Sozialpartner und Regierung ihnen eingebrockt hat. Wenn Sie nicht für diese zuständig sind, bitte wir um Übermittlung der AnsprechpartnerInnen Ihrer KollegInnen auf Landesebene.</p> <p>Als unabhängige Basisgewerkschaft erwarten wir es schon, dass Sie sich als Gewerkschafter mit Ihren Brüdern und Schwestern solidarisieren. Schließlich haben wir Jahrzehnte lang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und auch brav Steuern gezahlt, weshalb wir ja Ihre eigentlichen Arbeitgeber und Geldgeber sind. Wir verlangen daher die Achtung unserer Rechte und fordern Sie auf, gemeinsam mit uns für gegen das neoliberale Aktivierungs- und Arbeitszwangregime und für die Rechte aller ArbeitnehmerInnen zu kämpfen.</p> <p>Mit basisgewerkschaftlichen Grüßen</p> <p>Ing. Mag. Martin Mair<br /> Obmann "Aktive Arbeitslose Österreich"</p> <p>* <a href="http://www.goedfsg.at/index.php?id=278">http://www.goedfsg.at/index.php?id=278</a></p> <p>** <a href="http://wien.arbeiterkammer.at/ueberuns/gremien/kammerraetinnen/Heinz_Rammel.html">http://wien.arbeiterkammer.at/ueberuns/gremien/kammerraetinnen/Heinz_Rammel.html</a></p> </div> <div class="field field--name-field-brief-adressat field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Brief Adressat</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/briefverkehr/adressatinnen/rammel_heinz_ams_oesterreich_zentralbetriebsrat.html" hreflang="de">Rammel Heinz - AMS Österreich Zentralbetriebsrat</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-datum field--type-datetime field--label-above"> <div class="field__label">Brief abgesendet</div> <div class="field__item"><time datetime="2015-04-16T12:00:00Z" class="datetime">Don, 16.04.2015 - 12:00</time> </div> </div> <div class="field field--name-field-ortsbezug field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Ortsbezug</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/ortsbezug/oesterreich.html" hreflang="de">Österreich</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-themen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Themen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/gewerkschaftskampf.html" hreflang="de">Gewerkschaftskampf</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/sanktionen.html" hreflang="de">Sanktionen</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/gewerkschaft.html" hreflang="de">Gewerkschaft</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-personen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Personen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/personen/foglar_erich.html" hreflang="de">Foglar Erich</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/personen/kaske_rudolf.html" hreflang="de">Kaske Rudolf</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-organisationen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Organisationen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/zentralbertriebsrat_ams_oesterreich.html" hreflang="de">Zentralbertriebsrat AMS Österreich</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/oegb_oesterreichischer_gewerkschaftsbund.html" hreflang="de">ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/ak_bundesarbeiterkammer.html" hreflang="de">AK - Bundesarbeiterkammer</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/ams_arbeitsmarktservice_oesterreich.html" hreflang="de">AMS - Arbeitsmarktservice Österreich</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-betreuende-behoerde field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Betreuende Behörde</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/erfahrungsberichte/behoerde/ams_oesterreich.html" hreflang="de">AMS Österreich</a></div> </div> </div> Thu, 16 Apr 2015 14:31:26 +0000 Aktive Arbeitslose Österreich 108 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150416_ams_oestereich_zentralbetriebsrat_heinz_rammel.html#comments Offener Brief an AK und ÖGB: Für eine gewerkschaftliche Kampagne gegen Sanktionen http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150317_ak_oegb_grossbitannien_aktionstag_sanktionen.html <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Offener Brief an AK und ÖGB: Für eine gewerkschaftliche Kampagne gegen Sanktionen</span> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/benutzer/aktive_arbeitslose_oesterreich/index.html" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="" content="Aktive Arbeitslose Österreich">Aktive Arbeits…</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Di, 17.03.2015 - 17:01</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Sehr geehrter Herr ÖGB-Präsident,<br /> Sehr geehrter Herr AK-Präsident,</p> <p>in Großbritannien mobilisieren die Gewerkschaften landesweit für einen Aktionstag am 19.3.2015 gegen Sanktionen bei der Arbeitslosenversicherung und bei Sozialleistungen.</p> <ul><li><a href="http://www.unitetheunion.org/growing-our-union/communitymembership/day-of-action-against-sanctions/">http://www.unitetheunion.org/growing-our-union/communitymembership/day-of-action-against-sanctions/</a></li> </ul><p>Vorbereitet wurde dieser Aktionstag durch eine Gewerkschaftskonferenz am 27.2.2015:</p> <ul><li><a href="https://tendancecoatesy.wordpress.com/2015/02/28/tuc-welfare-conference-fight-for-a-decent-benefit-system/">https://tendancecoatesy.wordpress.com/2015/02/28/tuc-welfare-conference-fight-for-a-decent-benefit-system/</a></li> </ul><p>Zumindest die britischen Gewerkschaften sind in der Lage, die grundsätzlich destruktiven Auswirkungen von Sanktionen zu erkennen: "Sanctions poison the relationship between claimants and Job Centre staff and distract our members from the real job of helping people into work."</p> <ul><li><a href="http://www.pcs.org.uk/en/department_for_work_and_pensions_group/dwp-news.cfm/unite-community-day-of-action-against-benefit-sanctions-19-march-2015">http://www.pcs.org.uk/en/department_for_work_and_pensions_group/dwp-news.cfm/unite-community-day-of-action-against-benefit-sanctions-19-march-2015</a></li> </ul><p>Bereits 2013 hat beispielsweise die für die JobCentres zuständige Sektion der "Public and Commercial Services Union" ein umfangreiches Aktionsprogramm gegen Sanktionen beschlossen:</p> <ul><li>Opposing sanctions (14.5.2014)<br /><a href="http://www.pcs.org.uk/en/department_for_work_and_pensions_group/dwp-news.cfm/opposing-sanctions">http://www.pcs.org.uk/en/department_for_work_and_pensions_group/dwp-news.cfm/opposing-sanctions</a></li> </ul><p>Wie wäre es, wenn Sie sich mit dieser Aktion solidarisieren würden und sich daran ein Beispiel für Österreich nehmen würden?</p> <p>Wäre es nicht endlich einmal an der Zeit, nach Jahrzehnten des Schweigens zum Unrecht, das mitten unter uns Euren Brüdern und Schwestern angetan wird, Rückgrat zu beweisen und auch öffentlich gegen die massive strukturelle Gewalt gegen Arme, Arbeitslose und Invalide durch die permanente Androhung der Existenzvernichtung durch Bezugssperren aufzutreten?</p> <p>Mit gewerkschaftlichen Grüßen</p> <p>Mag. Ing. Martin Mair '<br /> Obmann "Aktive Arbeitslose Österreich"</p> </div> <div class="field field--name-field-brief-adressat field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Brief Adressat</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/briefverkehr/adressatinnen/foglar_erich_oegb_praesident.html" hreflang="de">Foglar Erich - ÖGB Präsident</a></div> <div class="field__item"><a href="/briefverkehr/adressatinnen/kaske_rudolf_praesident_ak_wien_und_bundesarbeiterkammer.html" hreflang="de">Kaske Rudolf - Präsident AK Wien und Bundesarbeiterkammer</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-datum field--type-datetime field--label-above"> <div class="field__label">Brief abgesendet</div> <div class="field__item"><time datetime="2015-03-17T12:00:00Z" class="datetime">Di, 17.03.2015 - 12:00</time> </div> </div> <div class="field field--name-field-ortsbezug field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Ortsbezug</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/ortsbezug/oesterreich.html" hreflang="de">Österreich</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/ortsbezug/grossbritannien.html" hreflang="de">Großbritannien</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-themen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Themen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/gewerkschaftskampf.html" hreflang="de">Gewerkschaftskampf</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/sanktionen.html" hreflang="de">Sanktionen</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/themen/soziale_menschenrechte.html" hreflang="de">Soziale Menschenrechte</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-personen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Personen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/personen/foglar_erich.html" hreflang="de">Foglar Erich</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/personen/kaske_rudolf.html" hreflang="de">Kaske Rudolf</a></div> </div> </div> <div class="field field--name-field-organisationen field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field__label">Organisationen</div> <div class="field__items"> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/oegb_oesterreichischer_gewerkschaftsbund.html" hreflang="de">ÖGB - Österreichischer Gewerkschaftsbund</a></div> <div class="field__item"><a href="/schlagworte/organisationen/ak_bundesarbeiterkammer.html" hreflang="de">AK - Bundesarbeiterkammer</a></div> </div> </div> Tue, 17 Mar 2015 16:01:11 +0000 Aktive Arbeitslose Österreich 112 at http://aktive-arbeitslose.at http://aktive-arbeitslose.at/briefverkehr/20150317_ak_oegb_grossbitannien_aktionstag_sanktionen.html#comments